Verhaltenskodex

Ethisches Verhalten und die Einhaltung von Gesetzen und Bestimmungen sind wesentliche Merkmale eines Qualitätsunternehmens. Eine faire und aufrichtige Handlungsweise im Einklang mit geltenden Gesetzen und Vorschriften und Standards ist ein Schlüsselfaktor für den Erfolg unseres Unternehmens. Unser Ansehen hängt von der Bereitschaft jedes Einzelnen Mitarbeiters ab, sich persönlich dafür zu engagieren, dass wir dem Ruf unseres Unternehmens im Hinblick auf Leistungsfähigkeit und Integrität stets gerecht werden.

Dieser Verhaltenskodex beschreibt die Werte, Grundsätze und Handlungsweisen die das unternehmerische Verhalten unserer Gesellschaft lenken. Das Handeln der Gemeinnützigen Rettungsdienst Märkisch-Oderland GmbH (GRMOG)und seiner Mitarbeiter ist bestimmt durch Eigenverantwortung, Aufrichtigkeit, Loyalität sowie dem Respekt gegenüber den Patienten den Mitmenschen und der Umwelt. Die Führungskräfte tragen dabei eine besondere Verantwortung.

Zweck der sozialen, ökologischen und ethischen Auflagen der GRMOG ist, die Normen genauer zu beschreiben, deren Einhaltung wir von allen Mitarbeitern erwarten.

Dieser Verhaltenscodex gilt für alle Mitarbeiter der GRMOG und verpflichtet diese die verbindlichen Verhaltensgrundsätze einzuhalten und somit zur Umsetzung des vom Landkreis Märkisch-Oderland übertragenen Sicherstellungsauftrages beizutragen.

1. Einhaltung von Gesetzen

Alle Mitarbeiter sind dazu verpflichtet, sämtliche für die Geschäftstätigkeit des Unternehmens geltenden Gesetze, Regelungen, Verordnungen und Vorschriften einzuhalten.

Hierzu gehören u.a. Gesetze aus dem medizinischen Bereich (Apothekenbetriebsordnung, das Infektionsschutzgesetz, das Medizinproduktegesetzes Medizinprodukteverordnung), den Bereichen Umwelt , Gesundheits-, Arbeits- und Unfallschutz sowie Arbeitsrecht.

Alle Mitarbeiter sind verpflichtet, diejenigen Gesetze, Regelungen, Verordnungen und Vorschriften zu kennen und einzuhalten, die ihren Verantwortungsbereich betreffen.

Die Mitarbeiter haben die unternehmensinternen Grundsätze aus dem betrieblichen Qualitätsmanagement einzuhalten und zu befolgen. Alle im Rahmen des Qualitätsmanagements vorgegebenen Handlungsgrundsätze, Standards, Richt- und Leitlinien einzuhalten und nur in begründeten Ausnahmefällen davon abzuweichen.

2. Ethisches und faires Handeln aller Mitarbeiter

Die GRMOG bietet allen Mitarbeitern ein sicheres, gesundes Arbeitsumfeld, einschließlich des Unfall- und Gesundheitsschutz. Darüber hinaus besteht der Anspruch, stetig die Arbeitsbedingungen zu verbessern und beschäftigungsbezogene Risiken und Gefährdungen zu minimieren, beispielsweise durch Schutzeinrichtungen und die zur ungefährdeten Ausführung der Tätigkeit erforderliche Ausbildung.

Alle Mitarbeiter sind verpflichtet, persönlich die Verantwortung dafür zu übernehmen, dass der Unternehmensruf im Hinblick auf Zuverlässigkeit und Kompetenz gepflegt und geschützt wird. Alle Mitarbeiter haben im Kontakt mit Patienten und externen Partnern den Dienstleistungsgedanken aktiv zu leben und sich kundenorientiert zu verhalten.

Alle Mitarbeiter behandeln sich mit Respekt und Ehrlichkeit und wertschätzen die Erfahrungen Leistungen und die Persönlichkeit des anderen. Sie zeigen am Arbeitsplatz höfliche Umgangsformen und begrüßen einander. Sie verpflichten sich glaubwürdig, respektvoll und fair gegenüber allen Mitarbeitern zu sein.

An den internen Veranstaltungen nehmen alle Mitarbeiter teil bzw. entschuldigen sich bei Nichtteilnahme. Alle Mitarbeiter sehen es als Verpflichtung, den Wissensstand zu erhalten und kontinuierlich zu verbessern und nehmen an den angebotenen Fort- und Weiterbildungen im vom Unternehmen geforderten Umfang teil. Darüber hinaus ist jeder Mitarbeiter selbständig für die Verbesserung seines Wissenstandes tätig.

Die Geschäftsführung bietet regelmäßig für die Mitarbeiter gesundheitsfördernde Maßnahmen an und stellt die Unterweisung der Mitarbeiter zu den Themen Arbeitsschutz, Brandschutz und Gefahrenabwehr sowie Hygiene und Datenschutz sicher.

In der oder durch die GRMOG wird niemand niemanden aufgrund von Geschlecht, Rasse, Hautfarbe, Religion usw. diskriminiert. Anstellung, Entlohnung, Weiterbildung, Training, Beförderung, Kündigung, Pensionierung oder alle anderen Entscheidungen im Zusammenhang mit dem Beschäftigungsverhältnis müssen auf relevanten Kriterien beruhen.

Es gehört zu den Pflichten der Mitarbeiter, Interessenskonflikte zwischen ihren privaten Interessen und den Interessen der GRMOG zu vermeiden. Die Interessen der GRMOG haben dabei stets Vorrang.

Die Respektierung der Mitarbeiter der GRMOG schließt den Schutz ihrer persönlichen Daten ein.

3. Patienten und Kundenorientierung

Alle Mitarbeiter sind verpflichtet gegenüber Patienten und Angehörigen während des Behandlungs- und Versorgungsprozesses kunden- und serviceorientiert zu handeln. In diesem Prozess begegnen sie Mitarbeitern extern Beteiligter Dritter wie Arztpraxen, Pflegeeinrichtungen, Krankenkassen usw. freundlich und arbeiten mit ihnen konstruktiv zusammen. Während des Versorgungsprozesse pflegen die Mitarbeiter persönlichen Kontakt zu den Patienten. Alle Mitarbeiter sind sich der Tatsache bewusst, dass Patientensicherheit höchste Priorität hat und verpflichten sich, eigene oder festgestellte Fehler dem Vorgesetzten mit dem Ziel zu melden, die Fehlerkultur kontinuierlich zu verbessern und aus Beschwerden und Fehlern zu lernen, um diese künftig zu vermeiden.

Alle Mitarbeiter nehmen Anfragen, Beschwerden und Kritik von Patienten oder externen Dritten entgegen, schaffen nach Möglichkeit sofort Abhilfe oder leiten diese an die jeweilig Zuständigen weiter.

Jeder Mitarbeiter ist zur Einhaltung des Datenschutzes und der in diesem Zusammenhang geltenden Vorschriften verpflichtet. Erlangte Informationen zu Patienten, Angehörigen oder externen Dritten sind vertraulich zu behandeln und unterliegen der Geheimhaltung.

4. Umweltschutz

Die GRMOG verpflichtet sich, den Grundsätzen und Kriterien der Sparsamkeit und der Nachhaltigkeit zu entsprechen. Alle Mitarbeiter gehen mit den zur Verfügung gestellten Arbeitsmaterialien sparsam um und vermeiden Abfälle. Sie achten darauf, natürliche Ressourcen bewusst zu schonen und verhalten sich energiesparend. Dazu gehört insbesondere ein sparsamer Umgang mit den Medien Gas, Strom und Wasser. Darüber hinaus stellt der pflegliche Umgang mit dem vorhandenen Inventar eine Pflicht jedes Mitarbeiters dar. Bei der Beschaffung von Fahrzeugen und Ausrüstungsständen ist die Nachhaltigkeit und der Umweltschutz ein wesentlicher Bestandteil des Verfahrens.

5. Korruption

Die GRMOG lehnt Korruption im geschäftlichen Handeln ab. Im Zusammenhang mit der Tätigkeit der GRMOG dürfen Personen keine persönlichen Vorteile als Gegenleistung für eine Bevorzugung versprochen oder gewährt werden. Die Mitarbeiter der GRMOG sind nicht bestechlich und ziehen aus ihrer Tätigkeit keinen Vorteil. Sie nehmen daher keine Vorteilsgewährungen, die über übliche Gepflogenheiten hinausgehen, an.

6. Einhaltung des Verhaltenskodex

Die Geschäftsführung ist dafür verantwortlich, dass die Mitarbeiter den Verhaltenskodex verstanden haben und einhalten. Er ist Bestandteil des Arbeitsverhältnisses. Von den Führungskräften der GRMOG wird erwartet, durch eine sorgfältige und stetige Kontrolle, die Einhaltung des Verhaltenskodex sowie dessen Umsetzung in der Unternehmenspraxis sicherzustellen

Stellen Mitarbeiter Verstößen gegen den Kodex fest, weisen sie sich gegenseitig auf dessen Einhaltung hin. Darüber hinaus haben die Mitarbeiter bei wiederholten Verstößen die Möglichkeit, sich an den direkten Vorgesetzten bzw. an die Personalabteilung zur Unterstützung zu wenden.

Schwerwiegende Verstöße können zu arbeitsrechtlichen Konsequenzen führen.